Corona Virus InfoUpdate IVF Zentren Prof. Zech

Corona Virus/COVID-19/SARS-CoV-2 Infoupdate 2020-09-24: Ihr Termin in unserem IVF-Zentrum – Was Sie aktuell wissen müssen

2020-09-24, NEXTCLINIC IVF Zentren Prof. Zech - Bregenz

Aufgrund der europaweit steigenden Infektionszahlen hat Deutschland eine aktuelle COVID-19 Reisewarnung für einige wenige Regionen in Österreich ausgesprochen. Darunter fällt jüngst auch das Bundesland Vorarlberg.

In Deutschland erfolgt die entsprechende Bewertung durch das Robert-Koch-Institut und beinhaltet, in welchen Staaten/Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. Außerdem wird nach bestimmten Kriterien festgestellt, ob für Staaten/Regionen, die den Grenzwert nominell unterschreiten, dennoch die Gefahr eines erhöhten Infektionsrisikos vorliegt. (Quelle: orf.at)

Was bedeutet das für Ihren Besuch in unserem IVF-Zentrum in Bregenz?

Die verantwortlichen Behörden und Politiker in Vorarlberg, sowie in ganz Österreich arbeiten seit Beginn der Pandemie mit Hochdruck daran das Infektionsgeschehen einzudämmen. Es gelten strenge Regelungen in den verschiedensten Bereichen des öffentlichen Lebens. Besondere Aufmerksamkeit gilt natürlich allen medizinischen Einrichtungen (Details und weitere Informationen siehe Websites der Bundesministerien: https://www.bmeia.gv.athttps://www.sozialministerium.athttps://bmi.gv.at).

Als lizensierte Gewebeentnahmeeinrichtung erfüllt unser IVF-Zentrum höchste Qualitäts-, Hygiene- und Sicherheitsstandards (→ mehr erfahren). Unsere Routine umfasst u.a. die strikte Einhaltung und Umsetzung zahlreicher Maßnahmen zur Prävention von Infektionskrankheiten jeglicher Art.

    Vor Ort appellieren wir an Sie, folgendes zu beachten:
  • Betreten der Praxis nur zum vereinbarten Termin
  • Tragen eines Mund-Nasenschutzes während des gesamten Aufenthalts
  • vor der Anmeldung 30 Sekunden die Hände desinfizieren
  • Wartezeit möglichst außerhalb der Praxis verbringen
  • bei der Anmeldung und Aufenthalt im Wartezimmer Abstand von 2 Metern zu anderen Patientinnen/Patienten einhalten
  • nur in Einwegtaschentücher und/oder in die Ellenbeuge niesen und husten, Taschentuch entsorgen und dann 30 Sekunden die Hände waschen oder desinfizieren

Rückreise nach Deutschland

Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes informiert das deutsche Außenministerium dahingehend, dass bei der Einreise aus einem von Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet ein PCR-Test erforderlich ist. Das heißt, einen negativen Corona-Virus Test vorweisen zu können, der nicht älter als 48 Stunden ist. Laut Medienberichten gelten derzeit aber einige Ausnahmen (Stand 24.09.2020).

    z.B.:
  • Pendlerverkehr
  • notwendige, dringende, medizinische Behandlungen
  • der Besuch von Partnern, die nicht unter demselben Dach leben
  • Deutsche, die weniger als 48 Stunden in einem Risikogebiet waren
  • Durchreise durch Deutschland
  • (Quelle: vorarlberg.orf.at)

Bitte erkundigen Sie sich in Ihrem Heimatland frühzeitig über die Bestimmungen für die Wiedereinreise. Sollte dies erforderlich sein, stellen wir Ihnen gerne ein medizinisches Attest bzgl. Ihrer Behandlung in unserem IVF-Zentrum aus. Außerdem bieten wir im Rahmen der Serologie auch Corona-Virus Testungen (inkl. PCR-Tests) an. Die entsprechende Probenabnahme findet in speziell dafür vorgesehenen Räumlichkeiten statt. Die Laboranalyse samt Auswertung (PCR-Test) erfolgt in der Regel binnen 24 Stunden (in Ausnahmefällen bis zu 48 Stunden und darüber) und kann auch auf Englisch erstellt werden (→ Infos & Anmeldung).

Aktuelle Informationen und Auskünfte erhalten Sie jederzeit auch über die Hotline unseres Info-Centers (+43 5574 44836).


Corona Virus (COVID-19/SARS-CoV-2) Infolinks:

Informationen und Tipps für das richtige Verhalten oder bei Verdacht auf eine Ansteckung:

Verordnungen und Gesetzestexte (Österreich):

Podcast (Prof. Dr. med. Christian Drosten, ndr.de)

[RSS-Feed, © Copyright Norddeutscher Rundfunk]