Corona Virus InfoUpdate IVF Zentren Prof. Zech

Corona Virus/COVID-19/SARS-CoV-2 Infoupdate 2020-03-20

2020-03-20, NEXTCLINIC IVF Zentren Prof. Zech - Bregenz

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, liebe Rat- und Hilfesuchende!

Die Corona-Virus-Pandemie stellt für uns alle eine große Herausforderung dar, sowohl im privaten und sozialen Umfeld, als auch im Berufsleben. Jetzt ist wichtig, zusammenzuhalten und sich um ältere und hilfsbedürftige Menschen in unserer Gesellschaft zu kümmern. Oberste Priorität hat dabei sich selbst und somit andere vor einer möglichen Infektion zu schützen.

Wir arbeiten tagtäglich daran, die Betreuung für unsere Patientenpaare über die gesamte Dauer der Krise und darüber hinaus sicherzustellen. Über ständigen persönlichen Kontakt mit Ihnen, sowie regelmäßigen Updates z.B. hier auf unserer Website, werden Sie über alle wichtigen Entwicklungen informiert.

Wir bitten Sie, bei individuellen Fragen zu Ihrer Therapie, aber auch bei Fragen zum optimalen Startzeitpunkt Ihrer Kinderwunschbehandlung, die Hotline unseres Info-Centers (+43 5574 44836) in Anspruch zu nehmen. Fachärztliche Beratungsgespräche (i20 Beratungsgespräch, Erstgespräche) können weiterhin ebenfalls über Telefon und Skype durchgeführt werden. Möglichkeiten für Patientinnen und Patienten aus dem Ausland müssen individuell abgeklärt werden. Je nach Situation können notwendige Behandlungen notfalls auch mit unseren internationalen Standorten (z.B. Deutschland, Schweiz, Italien, Tschechien…) abgestimmt werden.

Wir nehmen die behördlich verordneten Maßnahmen und Vorkehrungen sehr ernst. Abgesehen davon sind wir ohnehin in der Pflicht, mit entsprechenden Hygiene-Maßnahmen grundsätzlich immer höchste Standards zu erfüllen (→ siehe auch "Sicherheitskriterien für Gewebeentnahmeeinrichtungen bzw. Gewebebanken").

Unsere volle Aufmerksamkeit gilt stets unseren Patientenpaaren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen.

Wir hoffen, dass sich die Lage bald entspannt und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden.


für unsere Patienten aus Deutschland und der Schweiz: (2019-03-19)
Die Grenzen zu Deutschland, Schweiz und Liechtenstein werden auch von österreichischer Seite aus verstärkt kontrolliert. Es sind bereits auch einige Grenzübergänge in die Schweiz geschlossen worden. Die Maßnahmen von Land und Bund sehen vor, dass Personen, die nach Österreich einreisen wollen, ein ärztliches Zeugnis (molekularbiologischer Test – nicht älter als vier Tage) vorweisen müssen. Österreichische Staatsbürger sowie Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich können ohne Attest einreisen, müssen sich aber sofort in eine 14-tägige Heimquarantäne begeben und dies schriftlich bestätigen.


Corona Virus (COVID-19/SARS-CoV-2) Infolinks:

Informationen und Tipps für das richtige Verhalten oder bei Verdacht auf eine Ansteckung:

Verordnungen und Gesetzestexte (Österreich):

Podcast (Prof. Dr. med. Christian Drosten, ndr.de)

[RSS-Feed, © Copyright Norddeutscher Rundfunk]