NEXTCLINIC IVF Zentren Prof. Zech - Bregenz

Sicherheit

Qualitätsmanagement

(Sicherheit)

← Sicherheit allgemein

Wir legen besonders großen Wert auf die Sicherheit und Qualität für unsere Paare, und vor allem auf deren Vertrauen in unsere Tätigkeit. Unsere Behandlungen basieren auf der Grundlage von gesetzlich geregelten-, wissenschaftlich abgesicherten- und medizinisch fortschrittlichen Verfahren. Im Mittelpunkt stehen dabei immer das Patientenwohl und die Gesundheit aller Beteiligter.

(1) Welchen Stellenwert hat ein funktionierendes Qualitätsmanagement bei den IVF Zentren Prof. Zech?
(2) Wo sind die Qualitätsanforderungen gesetzlich geregelt?
(3) Was umfasst das professionelle Qualitätsmanagement der IVF Zentren Prof. Zech?
(4) Wie oft und von wem werden die IVF Zentren Prof. Zech überprüft?
(5) Was ist eine ISO-Zertifizierung?
(6) Werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt geschult?

(1) Welchen Stellenwert hat ein funktionierendes Qualitätsmanagement bei den IVF Zentren Prof. Zech?
Ein wirksames Qualitätsmanagement ist bei den IVF Zentren Prof. Zech die Basis für eine professionelle Therapie. Dabei halten wir uns nicht nur strikt an die nationalen sowie internationalen rechtlichen Rahmenbedingungen, sondern setzen uns darüber hinaus selbst noch strengere Standards. Mit der vollständigen Dokumentation und Kontrolle aller Prozesse und Abläufe schaffen wir höchstmögliche Sicherheit für unseren Patienten.

(2) Wo sind die Qualitätsanforderungen gesetzlich geregelt?
In Österreich gilt das Fortpflanzungsmedizingesetz (FMedG), sowie das 2008 in Kraft getretene Gewebesicherheitsgesetz (GSG), in dem Qualitäts- und Sicherheitsstandards für die Gewinnung, Verarbeitung, Lagerung und Verteilung von menschlichen Zellen und Geweben zur Verwendung beim Menschen festgelegt sind. Zuvor galt allein das Fortpflanzungsmedizingesetz (1992). Auch wenn es zuvor in den Anfangszeiten der In-vitro-Fertilisation noch kein gesetzlich vorgeschriebenes Qualitätsmanagement gab, so haben die IVF Zentren Prof. Zech ihr eigenes Dokumentations- und Kontrollsystem entwickelt. Damit waren wir europaweit Vorreiter. Dies belegt z.B. die erste freiwillige ISO Zertifizierung unseres IVF Zentrums in Bregenz bereits im Jahr 1997.

(3) Was umfasst das professionelle Qualitätsmanagement der IVF Zentren Prof. Zech?
Das zentrale Qualitätsmanagement, dem alle IVF Zentren Prof. Zech unterliegen, beinhaltet:

  • ein eigenes Qualitätsmanagement-Team
  • ein konsequentes Qualitätsmanagement
  • laufende Fortbildungen und Tests für alle Mitarbeiter
  • gültige Zertifizierungen
  • eine Dokumentationssoftware

(4) Wie oft und von wem werden die IVF Zentren Prof. Zech überprüft?
Die IVF Zentren Prof. Zech unterziehen sich jährlich der ISO Zertifizierung, alle zwei Jahre einer zweitägigen Prüfung durch die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und einer regelmäßigen Kontrolle durch das Land Vorarlberg. Diese drei behördlichen Prüfinstanzen bestätigen wiederholt, dass die IVF Zentren Prof. Zech die erforderliche personelle, räumliche, betriebliche und technische Ausstattung aufweisen – und zwar nach dem neuesten Stand der Wissenschaft und Technik. Zudem nehmen die IVF Zentren Prof. Zech regelmäßig Selbstinspektionen vor.

(5) Was ist eine ISO-Zertifizierung?
Das ISO-Zertifikat bestätigt offiziell die Anwendung und Weiterentwicklung eines wirksamen Qualitätsmanagements. Das IVF Zentrum Prof. Zech in Bregenz war 1997 die weltweit erste ISO-zertifizierte IVF-Einheit. Jedes Jahr finden an allen Standorten ISO-Zertifizierungen durch offizielle Zertifizierungsstellen statt.

(6) Werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt geschult?
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein wichtiges Kernelement für ein funktionierendes Qualitätsmanagement. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchen verpflichtend regelmäßig interne und externe Fortbildungsprogramme. Dabei müssen sie sich auch Überprüfungen unterziehen.