Die Behandlung
     bis zum Wunschkind

Erste Kontaktaufnahme und Vorbereitung


Um mit uns in Kontakt treten zu können, stehen Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung.

Unsere gesamten Kontaktdaten finden Sie unter dem Menüpunkt - Zentren. Hier können Sie eines unserer IVF Zentren in Ihrer Nähe suchen und direkt kontaktieren. Vereinbaren Sie mit einer unserer freundlichen Assistentinnen einen Termin und der erste Schritt zur Erfüllung Ihres Kinderwunsches ist getan.

Oder noch einfacher, melden Sie sich online an!



Kinderwunschbehandlung - Erster Kontakt per Telefon
1. Erstgespräch
2. Befunde der Frau
3. Befunde des Mannes
4. Gesetzliche Voraussetzungen










GoToTop

1. Erstgespräch

  
Bei einem persönlichen Erstgespräch in einem unserer IVF Zentren beraten wir Sie gerne und erstellen mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan bis hin zu Ihrem Wunschkind.

Lassen Sie uns vorab schon alle Ihre bereits durchgeführten Untersuchungsergebnisse und Befunde zukommen. Somit können wir uns ausführlich und gewissenhaft auf Ihren Besuch vorbereiten.

Um auch dem Gesetz Genüge zu tun, möchten wir Sie bitten, entsprechend den jeweiligen nationalen gesetzlichen Bestimmungen Ihre Verpflichtungen einzuhalten (z.B. Lichtbildausweis, Kopie von Heiratsurkunde bzw. Original eines Notariatsaktes). Details erfahren Sie gerne auch vorab telefonisch.

Kinderwunschbehandlung - ErstgesprächUm das Erstgespräch bzw. die nachfolgende Behandlung bestmöglich durchführen und planen zu können, ist es von größter Wichtigkeit, eine möglichst genaue Diagnose zu erstellen. Um Ihnen unnötige Kosten und Zeit durch Mehrfach-
untersuchungen zu ersparen, bitten wir Sie um die Zusendung von bereits erstellten Befunden. Lassen Sie uns Ihre Befunde online zukommen – einfach und unkompliziert bei unserer „Online Anmeldung“.

Sollte sich bei unserem Erstgespräch herausstellen, dass wichtige Untersuchungsergebnisse noch fehlen, können wir diese gerne in unseren Zentren erheben.
GoToTop


2. Befunde der Frau

  
Von der Frau werden folgende Informationen und Daten benötigt:
  • HBs-Ag (Hepatitis B)
  • Anti-HBc-Ab (lgG) (Hepatitis B)
  • Anti-HCV-Ab (Hepatitis C)
  • Anti-HIV 1,2
  • Lues
  • Chlamydien (mittels PCR aus Urinprobe)
  • Röteln (lgG)
  • BG+Rh (Blutgruppe und Rhesusfaktor)
  • Hormone: Östradiol (E2), Progesteron, freies Testosteron (alternativ Freier Androgen Index-FAI), DHEAS, Prolaktin, LH, FSH, AMH (Anti-Müller-Hormon), TSH.
    Bei TSH-Werten über 2.0 mU/ml werden zusätzlich folgende Parameter benötigt: MAK (bzw. TPO-AK), TAK (bzw. TG-AK).
    Bei TSH-Werten unter 0.5 mU/ml ohne Substitutionstherapie sollte zusätzlich die TSH-Rezeptor-Antikörper-Konzentration TRAK bestimmt werden.
    Wenn möglich, geben Sie bitte den Zyklustag an, an dem die Blutprobe entnommen wurde.
  • PAP-Abstrich (falls bereits vorhanden, nicht älter als 2 Jahre)
  • Karyogramm (bei familiärer Belastung)

  • Für das Karyogramm benötigt das Labor 5-10 mL Heparin-Blut, das auf keinen Fall gerinnen darf (keine EDTA-Röhrchen verwenden!). Proben bitte sofort per Express einschicken.

    Für DNA-Untersuchungen werden 10-20 mL EDTA-Blut benötigt (Heparin-Blut eignet sich hier schlecht). Proben bitte zu Wochenbeginn per Express versenden.

    Blutröhrchen und Versandmaterial stellen genetische Institute auf Anfrage gerne zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie bei Bedarf über unsere IVF-Zentren.
GoToTop


3. Befunde des Mannes

  
Vom Mann werden folgende Informationen und Daten benötigt:
  • HBs-Ag (Hepatitis B)
  • Anti-HBc-Ab (lgG) (Hepatitis B)
  • Anti-HCV-Ab (Hepatitis C)
  • Anti-HIV 1,2
  • Lues
  • Chlamydien (mittels PCR aus Urinprobe)
  • BG+Rh (Blutgruppe und Rhesusfaktor)
  • Hormone (ggf.): freies Testosteron (alternativ Freier Androgen Index-FAI), DHEAS, Prolaktin, LH, FSH, TSH, Androstendion
  • Spermiogramm
  • Karyogramm (bei familiärer Belastung)

  • Für das Karyogramm benötigt das Labor 5-10 mL Heparin-Blut, das auf keinen Fall gerinnen darf (keine EDTA-Röhrchen verwenden!). Proben bitte sofort per Express einschicken.

    Für DNA-Untersuchungen werden 10-20 mL EDTA-Blut benötigt (Heparin-Blut eignet sich hier schlecht) Proben bitte zu Wochenbeginn per Express versenden.

    Blutröhrchen und Versandmaterial stellen genetische Institute auf Anfrage gerne zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie bei Bedarf über unsere IVF-Zentren.
GoToTop


4. Gesetzliche Voraussetzungen

  
Wir sind bestrebt, mit Hilfe modernster medizinischer Hilfe die Therapie des unerfüllten Kinderwunsches auf dem neuesten und international aktuellsten Stand anzubieten.

Es ist uns bewusst, dass diese Behandlungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beurteilt werden können. Aus unserer Sicht gibt es keine "Gutmenschen" in einem Land und "Schlechtmenschen" in einem anderen. Die Ursachen für unterschiedliche Rechtsnormen sind sehr komplex und auch in der Geschichte der einzelnen Länder verankert.


Unverheiratete Paare

Die Behandlung unverheirateter Paare ist in Österreich unkompliziert möglich. Der notwendige Notariats- bzw. Gerichtsakt kann von unseren IVF Zentren sehr einfach organisiert werden.

Bei Unklarheiten bitten wir um entsprechende Kontaktaufnahme.
GoToTop


Kostenerstattung

  

Österreich

Unter bestimmten Voraussetzungen zahlt in Österreich ein vom Sozialministerium ...
mehr ...

Deutschland

Seit dem 01.01.2004 übernehmen die deutschen Kassen nur mehr 50% jener Kosten, welche in Deutschland ...
mehr ...
IVF Zentren Prof. Zech
Österreich
Bregenz
Tel.: +43 5574 44836
zech@ivf.at
Österreich
Salzburg
Tel.: +43 662 9010 5000
office@kinderwunsch-salzburg.at
Schweiz
Niederuzwil
Tel.: +41 71 950 1580
zech@fivet-ivf.ch
Liechtenstein
Vaduz
Tel.: +423 237 6655
zech@ivf.li
Tschechische Republik
Pilsen
Tel.: +42 0377 279 350
zech@ivf-institut.cz
Italien
Meran
Tel.: +39 0473 270470
zech@fivet-ivf.it
Bereitstellung von wissenschaftlicher und technischer Expertise (Details) für:
Nigeria
The Bridge Clinics
Lagos State, Nigeria
Tel.: +234 1 461 9006